M101 im Großen Bär

Messier 101 
(auch als NGC 5457, Pinwheel-Galaxie oder Feuerrad-Galaxie bezeichnet) ist eine Spiralgalaxie mit den Abmessungen 28,8′ × 26,9′ und der scheinbaren Helligkeit von 7,5 mag im Sternbild Großer Bär. Ihre Entfernung beträgt rund 16 Millionen Lichtjahre, ihr Durchmesser 170.000 Lj.
Messier 101 wurde am 27. März 1781 von dem französischen Astronomen Pierre Méchain entdeckt, der die Position des Objektes an Charles Messier kommunizierte. Messier fügte das ortsfeste, mitbloßem Auge oder geringer Belichtungszeit wie ein Komet wirkende Objekt im gleichen Jahr in die endgültige Version seines Kataloges auf. Diverse helle Knoten von M 101, bei denen es sich um H-II-Gebiete und/oder Sternwolken handelt, wurden später unter separaten Einträgen unter anderem in den NGC aufgenommen.

Quelle Wikipedia

Diese Galaxie habe ich mit dem Celestron C11 EDGE Hd und der QHY 367c pro aufgenommen.

51×120 sek wurden integriert. Ausserdem noch 200 Bias, 100 Darks und 50 Flats abgezogen.

M101

M101 invers man erkennt hier die feinen Spiralarme der Galaxie

:-)) https://www.aapod2.com/blog/m101?fbclid=IwAR1RZt5fWnljWv-2Fs__PcUMwR6t-MyNSNeV5ke2tLY5pJPvWG6Ah9Hvs0M

Wie ich zum C11 EdgeHd und zur QHY 367c pro kam, könnt ihr hier nachesen. Auch wie dieses Bild entstand.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code